Operette in drei Akten von Oskar Nedbal, Text von Stein
uraufgeführt am 25.10.1983 in Wien

Handlung:

Auf einem Gut Baranskis:
Durch leichtsinnigen Lebenswandel hat Graf Boleska Baranski seine Güter völlig heruntergewirtschaftet. Der reiche Zaremba bietet ihm seine Tochter Helena zur Frau. Doch Graf Baranski will von einer Geldheirat nichts wissen.

Warschau:
Auf dem Polenball flirtet Baranski mit der Tänzerin Wanda. Auch Helena, die Baranski liebt, ist auf dem Ball. Sie ist sehr unglücklich, weil sie so gar nicht von Baranski beachtet wird. Sie will aber um ihn küämpfen.

Auf einem Gut Baranskis:
Unerkannt wurde Helena hier als Wirtschafterin angestellt. Sie bringt Zucht und Ordnung in die Lotterwirtschaft, hat Glück bei der Ernte und schafft es, daß die Finanzen des Grafen wieder in Ordnung kommen. Der verliebt sich in seine tüchtige Wirtschafterin. Als er endlich von Wanda erfährt, daß die Wirtschafterin in Wirklichkeit Helena ist, will er aus Trotz nichts mehr mit ihr zu tun haben. Aber seine Liebe ist größer als sein Trotz - Happy End.

Die bekanntesten Lieder:
Brüder, ich bin verliebt (Marschlied)
Ich bin ein Diplomate
Ich kenn ein süßes Frauchen
Ihr seid ein Kavalier (Walzerlied)
Immer nur ländlich und sittlich
Mädel, dich hat mir die Glücksfee gebracht
Nach der Arbeit schweren Tagen (Erntedankszene)